Weingut Muster

Weingut Muster

Weingut Muster Südsteiermark

Die  atemberaubend  steilen  Hänge  der  südlichen  Steiermark  prägen eines der bezauberndsten Weinbaugebiete der Welt, das streckenweise entlang der Grenze zu Slowenien verläuft. Auf 2.563 Hektar Rebfläche werden zahlreiche weiße Rebsorten kultiviert, doch der von Muschelkalkböden geprägte Sauvignon Blanc aus den besten Einzellagen ist unbestritten das Flaggschiff des Gebiets. Wetterbestimmend ist hier im Windschatten der Alpen das illyrische Klima. Gegensätzliche Witterungen mit mediterranen Sonnenstunden,    großen Temperaturschwankungen und ergiebigem Regen.

„Kontrolliert schlampiger“


Der Keller ist ein ganz normaler Weinkeller. Pressen, Stahltanks, Holzfässer, Flaschen. Hier bekommen die Weine den nötigen Raum, um sich zu entwickeln. „Kontrolliert schlampiger“ ist seit einigen Jahren der Leitsatz bei der Vinifizierung. Früher maßlos perfektionistisch, ist dies nun eine echte Herausforderung – jedoch umso lehrreicher und zukunftsweisender. Abhängig von der Qualität des Lesegut und der Reife der Trauben sind Zeit, Temperatur, Holzeinsatz, Bewegung und Luft inzwischen die wesentlichsten Spielfiguren in der Kellerarbeit.

Es gibt die Linien im Weingut Muster  Klassik und Reverenz u.a.

K l a s s i k:   Diese Weine präsentieren die Vielzahl der südsteirischen Rebsorten und deren ganz besondere geschmackliche Ausprägungen. Sie werden überwiegend in Edelstahltanks vinifiziert, um den typischen Charakter der Rebsorten präzise zu erhalten. Die Weine zeigen sich fruchtig und zugänglich und werden meist jugendlich getrunken.

R e v e R e n z :
   Die reifsten Trauben, von der Witterung im Jahresverlauf am meisten geprägt, werden in einer Selektion zusammengefasst den Reverenz Weinen. Die Weine reifen in verschiedenen Holzfässern und Edelstahltanks bis zu ihrer Flaschenreife und  werden im Folgejahr der Ernte abgefüllt. Immer häufiger fällt die Auswahl der Trauben auf ganz bestimmte Weinberge. Beste trinkreife erlangen die Weine nach drei bis vier Jahren und weisen ein lagerpotential von 10 bis 15 Jahren auf.